B-Wurf

Entwicklung

 

Wie sich die Welpen vom B-Wurf entwickelt haben gibt es hier zu sehen...

Trächtigkeitskalender

 

Alles über die Entwicklung von der Deckung bis zur Geburt gibts hier... 

Tag 1 - 27. April

Unsere Welpen sind gelandet! Moris und Ivy haben 4 Bezaubernde Mädls und einen tollen Rüden gezaubert :-)

Tag 5 - 1. Mai

Die Welpen schlafen 90% der Zeit und wachen nur zum Säugen auf. Ihre Augen und Ohren sind geschlossen. Ivy und ihre Welpen brauchen in dieser Zeit viel Ruhe und eine stressarme Umgebung. Milde Formen von Stress können sich jedoch positiv auf die Entwicklung der Welpen auswirken. So hat Herr Dr. Carmen Battaglia in ausgedehnten Versuchen nachgewiesen, dass frühe nervliche Stimulierungen einen wichtigen und langfristigen Effekt auf Welpen haben. Er zeigte auf, dass durch Reitzübungen, Gehirnströmen, Muskelspannungen, Sauerstoffgehalt und Atmung trainiert werden und so die Welpen mehr Widerstandsfähigkeit gegenüber Stress und reagierten angepasster auf diesen, als ungestresste Welpen. Welpen, die mildem Stress ausgesetzt waren, erreichten früher die Geschlechtsreife, waren etwas widerstandsfähiger gegenüber manchen Krebsarten und konnten Kälte besser widerstehen. Die von Dr. Battaglia beschriebenen Reizübungen für Tag 3-16, sollte täglich für 3-5 Sekunden mit jedem Welpe durchgeführt werden:

 

  • Übung 1: "Taktile Stimulation"
    Man hält den Welpen in der Hand und berührt ihn mit einem Wattestäbchen zwischen den Ballen einer Pfote.
     

  • Übung 2: "Aufrechte Kopfhaltung"
    Der Welpe wird in beiden Händen senkrecht mit dem Kopf nach oben und der Rute nach unten gehalten.
     

  • Übung 3: "Kopf nach unten"
    Mit beiden Händen wird der Welpe sicher gehalten, der Züchter dreht den Welpen senkrecht mit dem Kopf zum Boden, sodass die Rute nach oben zeigt.
     

  • Übung 4: "Rückenlage"
    Man hält den Welpen so in den Händen, dass dessen Rücken auf den Handflächen parallel zum Boden liegt und die Schnauze nach oben zeigt.
     

  • Übung 5: "Thermostimulation"
    Der Welpe wird mit allen vier Pfoten auf ein feuchtes, zuvor mindestens für 5 Minuten im Kühlschrank gekühltes Handtuch gesetzt

 

Die Übungen dürfen nur einmal täglich durchgeführt werden und die Dauer von 3 - 5 Sekunden pro Übung muss unbedingt eingehalten werden. Diese Übungen sind eine Ergänzung für den normalen Umgang des Züchters mit seinen Welpen. Dr. Battaglia sagt, dass das Anschieben des neurologischen Systems früher als üblich das Kreislaufsystem verbessert, zu stärkerem Herzschlag, zu stärkeren Nebennieren, mehr Toleranz gegenüber Stress und höherer Widerstandsfähigkeit führt. Solche Welpen waren aktiver, neugieriger, aber auch ruhiger und weniger, ablenkbar während der Arbeit. 

Tag 7 - 3. Mai

Die kleinen B's sind jetzt schon eine Woche alt und in der B-Wurf-Galerie wurden neue Fotos hinzugefügt :-) 
 

Tag 12 - 8. Mai

Mittlerweile sind die kleinen B's schon 12 Tage alt! Alle haben ihr Geburtsgewicht längst mehr als verdoppelt. Gestern haben die Welpis ihre erste Maniküre & Pediküre erhalten. Halsbänder wurden auch schon anprobiert und pünktlich zum Muttertag öffenen die Kleinen die Augen.

 

Neue Fotos gibt es in der B-Wurf-Galerie  :-)


 

3. Woche

In der 3. Lebenswoche befinden sich die Welpen in einer Übergangsphase. Schon das Wort „Übergangsphase“ verrät, wodurch sich diese, für die Entwicklung der Welpen sehr wichtige Woche, auszeichnet. Es ist ein verhältnismäßig schneller Übergang vom reinen „Saug- und Schlafstadium“ zum aktiven Entdecken der engeren Umwelt und zur ersten Aufnahme von Kontakten mit den Geschwistern - der erste Keim zu dem so vielschichtigen Sozialverhalten des erwachsenen Hundes. Die Welpen können nun sehen und hören. Die Augen und Ohren öffnen sich zwischen dem 10. und 13. Lebenstag, wobei die richtige Sehfähigkeit und das genaue Hören erst um den 17. / 18.Tag einsetzen. Um den 11. Tag stoßen bereits die ersten Milchzähnchen durch. Um den 17. Lebenstag beginnen die ersten Aktivitäten der Welpen untereinander. In dieser 3. Lebenswoche zeigen die Welpen auch das erste Schwanzwedeln. Die Welpen beginnen nun, ihre Umwelt bewusst wahrzunehmen. Man beleckt sich gegenseitig und versucht Ohren, Nase und Pfoten der Geschwister ins Mäulchen zu nehmen.

 

Inzwischen hat sich so einiges getan! Neugierig wird der immer größer werdende Spielplatz erobert. Es wird alles angeknabbert und begutachtet. Sie spielen miteinander und untersuchen die Umgebung. Mittlerweile gab es die ersten Ziegenmilch- und Fleisch-Mahlzeiten. Die Zwerge werden von Ivy noch regelmäßig gesäugt und die Zähne der Kleinen sind schon sicht- und fühlbar. Sie haben auch schon gelernt Wasser zu trinken, einige baden aber lieber in der Wasserschüssel. Auch eine Welpentoilette steht im Welpenauslauf. Wir üben also schonmal ;-) Die Welpen wurden bereits gebürstet und alle haben es sichtlich genossen. Auch die regelmäßige Maniküre und "Zahnkontrolle" klappt wunderbar. Halsbänder und Mini-Brustgeschirre werden regelmäßig getragen. Die Welpen haben schon Bekanntschaft mit verschiedene Geräusche gemacht, sowie Staubsauger, Geschirrspüler, Telefon usw. Auch die ersten Welpenknuddler wurden empfangen. Marina hat das erste Welpen-Shooting mit den Welpis gemacht und davon gibts wieder wunderschöne Bilder in der B-Wurf-Galerie  . Einen Ausflug in den Garten haben wir auch schon unternommen...


 

5. Woche

Die Welpen sind jetzt schon 5 Wochen alt und bekommen täglich Besuch.
Die 4. – 7. Lebenswoche wird als Phase der Zuwendung zur Außenwelt (Feddersen-Petersen) oder Prägungsphase (Trummler) bezeichnet. Oft wird aber auch die 4. – 16. Lebenswoche als sensible Phase zusammengefasst. Die Welpen werden nun zunehmend aktiver, die Lagerbindung löst sich und der Folgetrieb setzt ein. Es ist jetzt ganz wichtig, dass der Züchter den Welpen einen abwechslungsreichen Auslauf ermöglicht und für ständig neue Umweltreize sorgt. Auch die Mutterhündin beginnt jetzt mit ihren Lernspielen, um ihrem Nachwuchs gute Hundemanieren beizubringen.

Die Welpen lernen nun auch eine natürliche Beißhemmung, was für ihr zukünftiges Leben sehr wichtig ist. Die Beißhemmung ist nicht angeboren, sie muss von jedem Welpen erst erlernt werden! Genauso wichtig ist es jetzt für den Welpen möglichst intensiv auf den Menschen „geprägt“ zu werden. Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass Welpen, die in dieser Zeit keinen Kontakt zu Menschen hatten, nie in der Lage sind, ein normaler Familienhund zu werden. Je intensiver der Kontakt zum Menschen in dieser Zeit ist, um so besser. Dabei sollte man die Welpen mit den unterschiedlichsten Menschentypen vertraut machen (Babys, Kleinkinder, Jugendliche und ältere Menschen unterschiedlichen Geschlechts). 

Die Familie von Brilliant Bentley of Young Diamonds (Keyko) hat uns besucht und dieses tolle Video gemacht!

VIDEO


 

6. Woche
6. Woche

Die Welpen sind jetzt mobil! ;-))) Zum ersten Mal sind die Kleinen eine Runde mit dem Auto gefahren und fanden es so unspektakulär, dass sie einfach während der Fahrt eingeschlafen sind! Ein wirklich schöner und entspannter Beginn, um die Welt zu entdecken!

Und noch eine Premiere: alle Welpis haben ihren ersten Hühnerhals verschlungen. Meine Finger auch fast, aber das ist eine andere Geschichte... ;-)
Ein paar Impressionen von unserem Outdoor-Welpenspielplatz:

Die Welpen sind jetzt mobil! ;-))) Zum ersten Mal sind die Kleinen eine Runde mit dem Auto gefahren und fanden es so unspektakulär, dass sie einfach während der Fahrt eingeschlafen sind! Ein wirklich schöner und entspannter Beginn, um die Welt zu entdecken!

Und noch eine Premiere: alle Welpis haben ihren ersten Hühnerhals verschlungen. Meine Finger auch fast, aber das ist eine andere Geschichte... ;-)

7. Woche

Wir erleben fast täglich schöne Welpen-Knuddel-Tage mit super nettem Besuch! Soviele liebe Zweibeiner waren schon da! Die Fellnasen Marlo und Kimmi durften auch eine Runde mit den Welpis kuscheln ;-)

Die Welpis haben wunderschöne Geschenke von Petra Burešová, die Besitzerin vom Papa des Wurfs (www.be-enki.com) bekommen! Vielen lieben dank! Die Halsbänder passen bereits jetzt schon perfekt! 

Die Welpis besuchen eine Schulklasse

Ivy hat mit ihren Kooikerkindern einen ganz besonderen Ausflug gemacht. Wir durften eine Schulklasse der Neuen Mittelschule Traun besuchen und die Kids, sowie die Welpis hatten gemeinsam viel Spaß!

Zum ersten Mal auf dem Hundeplatz...

Heute waren die Welpis zum ersten mal auf dem Hundeplatz! Was für ein tolles Erlebnis für die Kooikerkinder!